Herzlich Willkommen zur entdeckung
deiner Boudoir-Outfits.

Die Auswahl deiner Lingerie wird einer der ersten großartigen Schritte auf deiner Boudoir-Reise sein. Ein Schritt, der meist mit sehr viel Vorfreude verbunden ist. Daher gebe ich alles, diese „Aufgabe“ stressfrei und vorfreudig für dich zu gestalten. Je mehr Zeit bis zu deinem Shooting-Termin noch bleibt, desto besser. Verschiedene Stoffe und Schnitte auf der Haut zu fühlen, dich darin anzusehen – das ist eine erste ganz wundervolle Erfahrung auf dem Weg.

Das richtige Outfit wird dir auch im Shooting ein ganz großartiges Gefühl geben, das du mit der Wäsche als Erinnerungsstücke immer wieder aufleben lassen kann. Du wirst sehen: Das ist nahezu magisch! Worauf du achten solltest?

Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg

das wichtigste zuerst:

Wichtiger als eine schöne Spitze, eine tolle Farbe oder viele Details ist: Der Sitz! In deinen Dessous solltest du dich wohlfühlen. Kein Stück sollte irgendwo kneifen, Falten werfen oder bei der Bewegung verrutschen. Wie du diese Outfits findest, erfährst du in diesem Guide. Außerdem findest du unten einige Adressen, an denen dir eine Expertin mit ganz viel Herz bei dem „Fitting“ zur Seite steht.

Hast du gut sitzende Wäsche gefunden, hast du die besten Bedingungen geschaffen, dass du im Shooting voll bei dir sein und dich fallen lassen kannst. Es gibt keinen Slip an dem zu nochmal züppeln musst und keinen BH, bei dem du immer wieder schauen musst, ob noch alles sitzt. Es gibt dich, deine Sinnlichkeit und das bestärkende Gefühl, das du spüren darfst. Um alles andere kümmere ich mich – I got you!

let’s go! Das wird eine wundervolle reise.

Bodys

ästhetische Wohlfühl-Stücke

Bodys sind eine wundervolle Outfit-Möglichkeit für dein Boudoirshooting: Wäsche, die nicht alltäglich ist, sich aber wie ein komplettes Kleidungsstück anfühlen wird. Damit eigenen sich Bodys besonders gut als erstes Outfit, wenn wir Schritt für Schritt in dein Shooting starten. Der Stoff verdeckt meist mehr Stellen als ein Set und ist damit, in der richtigen Passform, ein absolutes Wohlfühl-Stück. Und dazu sieht es unglaublich ästhetisch aus!

 

Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg
Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg
Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg

Worauf du achten darfst:

Bodys gibt es mit und ohne eingearbeiteten BH. Da Bodys Einteiler sind, wird die richtige Passform immer dann gut zu finden sein, wenn du oben und unten eine ähnliche Größe trägst. Bei Bodys ohne eingearbeiteten BH lässt sich dabei aber gut „tricksen“, da diese die Möglichkeit bieten, bei Bedarf einen schlichten BH in der passenden Größe darunter zu tragen. Corsagen sind für das Boudoir-Shooting nicht empfehlenswert, da sie in ihrer Passform wenig Flexibilität für die Posen bieten.

Mit der Wahl des Stoffes hast du außerdem die Möglichkeit zu entscheiden, wie viel unter deinem Body zu sehen sein soll: Es gibt Spitzen mit sehr dünnen Stickereien, die tendenziell mehr zeigen und sehr dichte Stoffe, die weniger transparent sind. Wünscht du dir einen legeren Stil, kannst du zu deinem Body eine Jeans tragen oder einen Basic-Body aus einem Stoff ohne Spitze wählen. Dir gefällt beides gut? Keine Sorge, du musst dich nicht entscheiden: Während deines Shootings sind zwei Outfitwechsel möglich, was dir Raum für verschiedene Stile lässt.

Sets

Klassiker bei der dessous-auswahl

Sets bieten viele verschiedene Möglichkeiten: von sportlich bis elegant wirst du all deine Stilwünsche finden. Dabei kann deine Wahl auf ein klassisches Spitzenset, ein legeres Set aus Sporttop und Slip oder eine ganz freie Zusammenstellung fallen. Hast du zum Beispiel ein Bralette, das dir gut gefällt, kannst du dieses gerne mit einem passendem Slip kombinieren.

Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg

Worauf du achten darfst:

Der perfekte Sitz ist alles. – Wichtiger als der Stoff, die Farbe oder der Schnitt – dein Grundstein für ein Wohlfühl-Erlebnis. Für eine professionelle Begleitung bei der Auswahl findest du unten einige Adressen in Hamburg. Eine:n lokale:n Expert:in aufzusuchen, ist immer eine gute Idee. Schau also alternativ gerne mal nach, welche Läden in deiner Nähe eine Beratung / Vermessung bei der Auswahl anbieten.

Bei der Farbwahl ist es empfehlenswert, auf Neon-Farben zu verzichten. Zu anderen kräftigen Farben, die dir zusagen, darfst du gerne greifen. Rote Töne solltest du vermeiden, wenn dein Hautton zum Rötlichen neigt. Insgesamt gilt aber: Ausprobieren, im Spiegel schauen, worin du DICH siehst. Dein Gefühl in deiner Wäsche ist das wichtigste. Genieß‘ das Stöbern!

Accessoires

weitere Kleidungsstücke & Accessoires

Zusätzlich zu deinen „Grundoutfits“ (Bodys / Sets, die du mitbringst) kannst du gerne einige Kleidungsstücke zum Drüberziehen mitbringen. Hierbei haben sich bewährt: lockere Hemden / Blusen, Basic Shirts, helle Jeans, Cardigans oder Strickpullover in gedeckten Farben aus grobem Strick. Kimonos habe ich zusätzlich vor Ort für dich bereitliegen. In meiner Kundinnengarderobe findest du außerdem einige ausgewählte Bodys – auch hier darfst du dich selbstverständlich gerne für dein Shooting bedienen.

Zu deinem Boudoir-Shooting darfst du gerne den Schmuck tragen, den du auch im Alltag trägst. Auf den Fotos wirkt filigraner Schmuck besonders toll. Sehr schön wirken außerdem feine Ringe an deinen Fingern, die eine weitere, edle Ergänzung zu deinem Outfit in jeder Pose bilden werden. Solltest du dir unsicher sein, darfst du selbstverständlich jederzeit gerne auf mich zukommen.

 

Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg
Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg
Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg

White sheet

Come as you are

Manchmal ist das wundervollste, was man tragen kann, nicht die raffinierte Wäsche, sondern der persönliche „Birthsuit“. Selbstverständlich entscheidest allein DU zu jedem Zeitpunkt deines Shootings, wie viel du zeigen möchtest und womit du dich gerade wohlfühlst. Möchtest du dein ganzes Shooting in Hemd und Jeans verbringen, ist das völlig okay. Möchtest du dein Shooting ohne Wäsche verbringen, ist das auch okay. Möchtest du es mit der einen Variante beginnen und mit der anderen beenden – ebenfalls wundervoll. Immer so, wie es sich für dich gut anfühlt.

Bei dem klassischen „White Sheet-Look“ darfst du dich in ein helles Laken einkuscheln. Auch hier zeige ich dir natürlich jede Pose von den Fingerspitzen bis in die Zehen und habe Tipps für dich bereit, wie du das Tuch am besten greifen kannst. Jede der Posen mit oder auch ohne Tuch wird so ästhetisch, wie du es von Alina Sophie Bouodoir gewohnt bist.

Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg
Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg

Kurz & knapp:

Dos

Dessoussuche genießen
(möglichst weit im Voraus starten)

Passform als Priorität setzen

Bewegungsfreiheit testen

Slips mit hohem Beinausschnitt

filigraner Schmuck

Don’ts

einschneidende Slips

die falsche BH-Größe

Neon-Farben

Corsagen

rote Töne zu rötlichem Hautton

weitere Tipps von Expertinnen für den dessouskauf:

Diese großartigen Frauen lieben und leben Dessous. Mit Herz und Expertise stehen sie dir bei der Auswahl deiner Wäsche vor Ort in Hamburg gerne zur Seite und helfen dir, die passende Größe, einen perfekten Sitz und schmeichelnde Farben zu finden.

Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg

Es kommt in erster Linie gar nicht so sehr auf superraffinierte Wäsche an, sondern auf die richtige Passform. Ein schicker BH, der nicht sitzt, läßt die Trägerin sich unwohl fühlen. Man bewegt sich ganz anders und selbstverständlich, wenn BH und Unterteil angenehm die eigenen Kurven umhüllen und unterstreichen! Zudem ist die Farbwahl entscheidend. Die Dessous-Farben sollten mit der Haut, den Haaren und den Augen in Korrespondenz gehen. Manchmal kann ein Schwarz viel zu hart auf der Haut sein, dann empfiehlt sich ein dunkler Ton aus Rot-, Blau-, Grün- oder Brauntönen.

Birgit Basedahl
von B.sweet

Ottenser Hauptstraße 42
22765 Hamburg

Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg

Meine Tipps für ein bestärkendes Gefühl in deiner Wäsche: Damit deine Brust richtig im BH sitzt, empfiehlt sich dieser „Boobs-Sport“: Oberkörper nach vorn beugen und mit der linken Hand die rechte Brust in die Mitte ziehen und umgekehrt. Tataa! Das Dekolleté ist voller und der Cup richtig ausgefüllt. Wenn du meinst, „zu viel“ Hüfte und/oder Oberschenkel zu haben, wähle für das Shooting ein Unterteil mit hohem Beinausschnitt, wie Slip, String oder Brazilian-Slip. Der hohe Beinausschnitt streckt optisch und sieht toll aus.

Stephanie Shamma
von der Dessousteria

Himmelstr. 42
22299 Hamburg

Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg

Gehe zum lokalen Wäsche- Fachgeschäft deines Vertrauens, lasse dich beraten, ausmessen (neudeutsch: fitten) und probiere deine Lieblinge an. Damit dich die ausgewählten Dessous noch lange begleiten, solltest du deine Bügel-BHs nur mit der Hand waschen: Warmes Wasser in das Waschbecken füllen, ein passendes Waschmittel dazugeben (meine Empfehlung ist das kanadische Waschmittel Soak), dann beides vermischen. Nicht mehr als zwei gleichfarbige BHs in das Waschbecken legen und ca. 20 Minuten einweichen lassen. Danach nimmst du die BHs raus, legst sie einzeln zwischen zwei Handtücher, tupfst sie trocken, hängst sie auf und lässt die BHs über Nacht trocknen.

Madeleine Miczi
von Curvy Shapes

Winterhuder Marktplatz 5
22299 Hamburg

Noch Fragen?

Jede deiner Fragen oder Gedanken ist jederzeit willkommen. Ganz egal, wie banal sie dir gerade vielleicht erscheinen. Melde dich immer gerne hier, ich freue mich. Bis gleich!

error: Dieses Bild ist von der Urheberin geschützt.
Boudoir Fotografie für sinnliche Bilder in Hamburg

Der Guide zu deinem
Boudoir-Erlebnis

Du bist dir noch unsicher, ob ein Boudoir-Erlebnis etwas für dich ist? Hier kannst du unverbindlich meinen Boudoir-Guide einsehen und dir einen Überblick verschaffen.